Achtung bei der verbilligten Vermietung von Wohnraum

Bis 2020 gilt: Bei der verbilligten Vermietung von Wohnraum stellt sich in bestimmten Konstellationen die Frage des anteiligen oder vollen Werbungskostenabzugs.

Bei einer Miete (Kaltmiete zuzüglich umlagefähiger Nebenkosten) von mindestens 66 % der ortsüblichen Miete wird der volle Werbungskostenabzug gewährt. Unter 66 % der ortsüblichen Miete werden die Werbungskosten anteilig gekürzt.

Unter ortsüblicher Miete für Wohnungen vergleichbarer Art, Lage und Ausstattung ist die ortsübliche Bruttomiete, d. h. die Kaltmiete zuzüglich der nach der Betriebskostenverordnung umlagefähigen Kosten, zu verstehen.

Ab dem Jahr 2021 wird jedoch bei einer verbilligten Vermietung von unter 66 % wie folgt verfahren.

Prozentsatz der tatsächlichen zur ortsüblichen Miete einschließlich der umlagefähigen Kosten

< 50%

50% – 66%

ab 66%

Rechtsfolge für den Werbungskostenabzug

Anteilige Kürzung der Werbungskosten

Überschussprognose erforderlich

voller Werbungskostenabzug

Nach der Gesetzesbegründung wird jedoch im Entgeltbereich zwischen 50 % und 66 % eine Totalüberschussprognose vorzunehmen sein („Liebhabereiprüfung“). Sollte diese Prognose negativ ausgehen, ist von einer Einkünfteerzielungsabsicht lediglich für den entgeltlichen Teil auszugehen, sodass die Werbungskosten für den entgeltlich vermieteten Teil berücksichtigt werden können.

Ergibt sich nach dieser Prognose ein Totalgewinn über alle Jahre, werden die Werbungskosten ungekürzt berücksichtigt.

Die Finanzverwaltung nimmt eine anteilige Kürzung der Werbungskosten auch dann vor, wenn es aus tatsächlichen oder rechtlichen Gründen nicht möglich sein sollte, die bisherige Miete zu erhöhen, um die Grenze einzuhalten. Der Grund für die verbilligte Überlassung spielt keine Rolle.

Bei der Vermietung an Angehörige (z. B. Eltern, Kinder und Geschwister) ist zusätzlich darauf zu achten, dass der Mietvertrag einem Fremdvergleich standhält und auch tatsächlich vollzogen wird. Dabei ist auf regelmäßige Mietzahlungen zu achten. Auch sollte bei verbilligter Überlassung darauf geachtet werden, dass die Betriebskostenabrechnung erstellt und die sich daraus ergebende Nachzahlung bzw. Erstattung ausgeglichen worden ist. Sonst besteht die Gefahr, dass das Mietverhältnis als solches insgesamt nicht anerkannt wird.

Quelle: Lotse / delfi-net.de

Schuwardt+Brusis

Oberbergische Straße 52 a
42285 Wuppertal

Telefon-Nr: 0202 / 2 62 75 – 0
Fax-Nr: 0202 / 2 62 75 – 33 
E-Mail: kanzlei@schuwardt-brusis.de

Telefonzeiten:

Montags, dienstags und donnerstags 9 Uhr bis 15 Uhr,
mittwochs und freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr

Auszeichnungen & Zertifizierungen

2019
Supervisionsfortbildung für Mediatoren – Heidelberger Institut für Mediation

2019
Zertifizierter Seniorenberater (IFU / ISM gGmbH)

Ausbildung zum zertifizierten Seniorenberater erfolgreich beendet.


2017
Zertifizierter Mediator (MediationsG)

Ausbildung zum systemischen Coach erfolgreich beendet.


2015
Wirtschaftsmediator

Der Focus hat uns zum 2. Mal als eine der besten Steuerberaterkanzleien im Fachbereich Unternehmensnachfolge ausgezeichnet


2014
Focus-Spezial „Steuerberater“ – eine der besten Steuerkanzleien für den Bereich Unternehmensnachfolge

2013
Fachberater für Unternehmensnachfolge
(DStV e.V.)


2012
Zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT)

WIR BILDEN AUS!

Ausbildung zum Steuerfachangestellten (m/w/d) oder Steuerfachangestellten-Ausbildung (m/w/d) mit einem betriebswirtschaftlichen Bachelor Studium (duales Studium)

Unsere Kunden sind Unternehmer unterschiedlichsten Branchen und Betriebsgrößen. Daneben werden auch zahlreiche Ärzte, Architekten etc. und Privatkunden betreut. Neben der üblichen Steuerberatung liegt unser Schwerpunkt in der gestaltenden Beratung. Dazu gehört die Unternehmensberatung wie zum Beispiel die Beratung in Investitions- und Finanzfragen, Controlling. Außerdem nehmen wir an Kreditverhandlungen und Bankbesprechungen teil. Darüber hinaus sind wir als Mediatoren und Coaches tätig. Modernste EDV ist für uns selbstverständlich. Besonderen Wert legen wir auf die Fortbildung unserer Mitarbeiter. In unserem jungen Steuerberaterteam werden sich Auszubildende wohlfühlen können.

Jetzt bewerben!